2019 fortlaufend – Jahresaktivitäten der FRAUENSPORTHALLE in Kooperation mit Fit und Fun Marzahn e.V.

FR 25.01. Sportlerehrung 2018

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf und der Bezirkssportbund Marzahn-Hellersdorf ehrten Sportlerinnen und Sportler als auch Ehrenamtliche in den Vereinen des Bezirkes für besondere Leistungen im Sportjahr 2018. Es wurden in 8 Kategorien 21 Sportlerinnen und Sportler und 3 Mannschaften ausgezeichnet, sowie 23 ehrenamtliche Auszeichnungen vorgenommen. Darunter war auch Yvonne Blankenforth (Übungsleiterin und stellvertretende Vorsitzende FFM e.V.) – HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und DANKESCHÖN für ehrenamtliches Engagement! Die Auszeichnungen nahmen Prominenz aus der Politik, u.a. Petra Pau (Vizepräsidentin des Bundestages), Thomas Härtel (Präsident des Landessportbund Berlin) und Dr. Manuela Schmidt (Vizepräsidentin des Berliner Abgeordnetenhauses), der Wirtschaft sowie die nicht mehr aktive Hammerwerferin Betty Heidler vor.

MO 28.01. Neujahrsbowling des Bezirkssportbundes Marzahn-Hellersdorf

Zum neunten Mal rief der BSB zum Bowling in’s „LeProm“. 17 bezirkliche Sportvereine waren dabei und natürlich auch Fit und Fun Marzahn e.V.  Übungsleiterin Doris Welsandt hatte gemeinsam mit Teilnehmerinnen aus verschiedenen Kursen viel Freude an diesem sportlichen Abend.

DO 14.02. One Billion Rising (OBR) am Brandenburger Tor / Pariser Platz

Wie verbindend und kraftvoll Tanz sein kann, erlebten am Valentinstag wieder tausende Menschen am Brandenburger Tor und weltweit. Unter dem Motto „Rise! Resist! Unite!“ versammelten sich alle, die gemeinsam öffentlich gegen Gewalt an Mädchen und Frauen protestieren wollten. Eine Dance Demo gegen Gewalt an Mädchen und Frauen und gleichzeitig eine weltweite Kampagne für Gleichstellung. OBR = Eine Milliarde erhebt sich! Die FRAUENSPORTHALLE war zum dritten Mal dabei und hat damit ebenfalls ein starkes Zeichen gesetzt!

DO 07.03. Tanz in den Frauentag in der FRAUENSPORTHALLE

Seit diesem Jahr ist der 8. März in Berlin ein Feiertag. Die Gleichstellung von Frauen und Männern soll dabei gewürdigt werden. Vieles ist erreicht, doch vieles liegt auch noch im Argen. Der Weltfrauentag ist daher beides: Fest und Protest. Unter dem Motto: „Wir machen uns auf die Socken!“ lud von 17 bis 21 Uhr das FrauenNetz Marzahn-Hellersdorf, die bezirkliche Gleichstellungsbeauftragte und das Team der FRAUENSPORTHALLE zu einer Party ein. Wer kommen wollte, sollte einen kleinen Beitrag zum Büfett beisteuern und war zum Tanzen, Reden, Kennenlernen und miteinander Lachen herzlich willkommen. 220 Frauen und Kinder aus unterschiedlichen Kulturen und jeden Alters hatten sich dieses Fest nicht entgehen lassen.